“Die Seehundfrau” ‘robbt’ am Südufer Freiburg!

[embedplusvideo height="479" width="640" editlink="http://bit.ly/2xBIp6i" standard="http://www.youtube.com/v/24Nvgj8KJjA?fs=1&vq=hd720" vars="ytid=24Nvgj8KJjA&width=640&height=479&start=&stop=&rs=w&hd=1&autoplay=0&react=1&chapters=&notes=" id="ep1912" /]

Die Seehundfrau

16., 17. & 18. November 2018 jeweils um 20.00 Uhr

Südufer Ewerk Freiburg

Haslacher Str. 41, 79115 Freiburg im Breisgau

Eintrittspreis: 16,-/10,- erm.  •  KVV: BZ-Kartenservice Freiburg Ticket, Kaiser- Joseph- Straße 229, 79098 Freiburg • +49 (0)761/496 8888, oder www.reservix.de oder http://suedufer-freiburg.de

„Mit dem neuen Stück „Die Seehundfrau“ stellt [Theater R.A.B.] die Kunst, Geschichten durch Bild, Bewegung, Text, Klang und Maskenspiel zu erzählen, erneut eindrucksvoll unter Beweis. (…) Die Darstellung der drei Performer ist durchweg sehr fein und bedarf der konzentrierten Betrachtung. (…) Sehr poetisch, sehr unmittelbar spielen sich die Figuren in die Herzen der Zuschauer.“ Heidi Ossenberg, Badische Zeitung

Aus dem Meer steigen in manchen Nächten die Seehundweibchen an Land, winden sich aus ihrem Fell und tanzen in Menschengestalt auf den Klippen. Ein einsamer Fischer stielt einer der Frauen ihr Fell…

In dieser R.A.B. eigenen Erzählung einer alten Sage aus den nördlichen Regionen Europas wird das Aufeinanderprallen vom Meerwesen und Landwesen unterstrichen durch einen “Tanz der Sprachen”: Das dramatische Geschehen wird mit Maskenspiel, Gebärdensprache, sowie deutscher und englischer Lautsprache gestaltet. Hörende und Gehörlose erfahren das gleiche Erlebnis.

Es spielen Franziska Braegger, Sibylle Gaa und Len Shirts. Regie führte Johanna Thoma.

 

Dieser Beitrag wurde unter Ereignisse/Events, Termine, Theaterproduktionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.