SEIN mal anders Forschungsprojekt

SEIN mal anders 

eine theatrale Forschungsaktion

Von Mittwoch, den 3. Dezember bis Freitag, den 12. Dezember erscheint Theater R.A.B. mit den verschiedensten Figuren an verschiedenen Orten in der Stadt. Unter dem Motto „Sein mal anders“ gehen die Darsteller spielerisch auf den Ort und den Moment ein. In dieser Aktion tritt R.A.B. mit dem verschiedensten Arten von Masken an die Öffentlichkeit.  Ziel ist es, eine  Wachsamkeit für das „Hier und Jetzt“ mit all sein phantasischen Fazetten zu erwecken.

Begleitet wird die Aktion von einer ungewöhnlichen Publikumsbefragung. Somit lädt Theater R.A.B. das auch zufällig vorbeigehende Publikum ein, aktiv an dieser spielerischen Untersuchung des Daseins teilzunehmen.

Die spontane Natur dieser „Random Acts of Beauty“ macht es schwierig wenn nicht sogar kontraproduktiv, die genauen Spielorte und -zeiten preiszugeben. Zeiten werden erst jeweils um 9:00 Uhr über die Website des Theaters R.A.B. oder über den Twitteraccount @TheaterRAB, #seinmalanders, veröffentlicht. Sonst bittet Theater R.A.B. höflich, in den nächsten Tagen mit einem wachsamen Auge und etwas Schlenderzeit durch die Innenstadt zu gehen.

Diese Forschungsaktionen bilden den ersten öffentlichen Teil des Theaterlaboratoriums „Ohne Enge keine Tiefe“ das vom Kulturamt Freiburg gefördert wurde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>